043 Akte X Serie: Castle


043
Akte X
Serie:    Castle

Regie:   
Bill Roe
Drehbuch:   
David Amann
Gastdarsteller:
Nicole Bilderback (Joy Harrison)
    Jeanette Brox (Inhaberin von Ayyana)
    Lance Henriksen (Benny Stryker)
    Neil Hopkins (Ted Carter)
    J. David Krassner (Bob Linden)
    James Ellis Lane (Agent Eastman)
    Will Leong (Ung Kyu)
    Lyle Lovett (Agent Westfield)
    Karl T. Wright (Dr. Chuck Vaughn)


  • Folgeninhalt:
    Die Leiche einer prominenten Astrophysikerin wurde in ihrem Auto gefunden, und Lanie's Befunde tendieren dazu, zu beweisen, dass das Opfer einer brutalen Dekompression zum Opfer gefallen ist! Castle kann nicht umhin, die scheinbar weit hergeholte Annahme zu treffen, dass sie durch die Exposition gegenüber dem Vakuum des Weltraums getötet wurde. Als er und Beckett tiefer in das Leben des Opfers eintauchen, werden sie mit Beweisen konfrontiert, die auf das Unmögliche hinweisen: Entführung durch Außerirdische!
    Diese Episode vervielfacht die Bezüge zur Serie Akte X.    Einer der Gastdarsteller, Lance Henriksen, spielte die Hauptfigur der Millennium-Serie, die von Chris Carter nach dem Vorbild von Akte X geschaffen hat.
    -------------------------------------------------------------------
    Als eine prominente Astrophysikerin tot in ihrem Auto mit explosiver Dekompression aufgefunden wird, wird Castle zu der Theorie geführt, dass ihr Tod das Ergebnis einer Entführung durch Außerirdische sei, insbesondere wenn ein Regierungsbeamter (Lyle Lovett) versucht, die Ermittlungen zu stoppen.
    Der Tod der Astrophysikerin Marie Subbarao gibt Anlass zu wilden Spekulationen. Lanie findet heraus, dass die Wissenschaftlerin durch eine explosive Dekompression gestorben ist – das passiert eigentlich nur, wenn man sich ohne Schutz im Weltall aufhält. Castle geht von einer Entführung durch Außerirdische aus, doch Beckett sucht beharrlich nach einer irdischen Todesursache. Sowohl Mitarbeiter des Science Center als auch Subbaraos Exfreund geraten ins Visier der Ermittlungen. Castle findet jedoch heraus, dass Marie Subbarao, die zwar über einen Zugang zu einem großen Radioteleskop verfügte, sich auch noch Bilder eines optischen Teleskops beschaffte. Auf der Rückfahrt vom Observatorium werden Beckett und Castle entführt und dies auf sehr ungewöhnliche Art und Weise. Ihr Auto versagt, aber auch alle elektronischen Geräte stellen den Betrieb ein. Es folgt gleißendes Licht. Als sie wieder zu sich kommen, sind sie in getrennten dunklen Verhörräumen mit nur einer starken Lichtquelle und werden befragt. Beide fragen zuerst nach, wo der jeweils andere ist. Sie erhalten keine Antwort. Da sie die gestellten Fragen nicht beantworten können, werden sie mit Injektionen narkotisiert. Sie wachen in ihrem Auto wieder auf und finden die „Knutschflecke“, welche die Injektoren zur Narkotisierung hinterließen.

    Die Befragung von Marie Subbaraos Freund führt sie dann endlich auf die richtige Spur. Sie hatte ihm unbemerkt eine CD mit den Bilddaten vom Observatorium übergeben. Auf dieser ist ein Raumschiff zu erkennen von dem Marie Subbarao seltsame Signale empfang. Castle vermutet einmal mehr Aliens als Ursache. Die Techniker der Polizei finden jedoch in Becketts Dienstwagen reichlich sehr hochentwickelte elektronische Abhörtechnik. Über diese rufen sie ihre Entführer, eine namentlich nicht genannte geheime Bundesbehörde, herbei. Einmal mehr ist es Castle, der die richtigen Schlussfolgerungen zieht. Marie Subbarao hatte seltsame Signale empfangen und bemerkt, dass ihr Kollege diese aufzeichnete. Mit dem optischen Teleskop fand sie den Ursprung der Übertragung, einen geheimen US-amerikanischen militärischen Übertragungssatelliten. Ihr Kollege hatte die militärischen Daten an die Chinesen verkauft. Als Mordwaffe diente eine Vakuumverpackungsmaschine. Die Regierungsagenten identifizieren sich nicht, Parallelen zu den „Men In Black“ sind durchaus gewollt, jedoch zeigt man sich am Ende versöhnlich, hat man doch einen wichtigen Spionagering gesprengt.


    -------------------------------------------------------------------
  •  Embed from Getty Images 
  • Serieninhalt:
    Die Serie spielt in New York City und ist benannt nach ihrer Hauptfigur, dem berühmten Krimiautor Richard (Rick) Castle, gespielt von Nathan Fillion. Nachdem zwei Morde exakt wie in seinen Romanen beschrieben verübt wurden, wird er von der Polizei um Hilfe bei deren Aufklärung gebeten. Castles Gegenpart ist die ermittelnde Polizistin Kate Beckett.
    Nach der erfolgreichen Lösung des ersten Falles nutzt Castle seine Beziehungen zum Bürgermeister, um weiter mit Beckett und ihrem Team zusammenarbeiten zu können: Er will seine Erlebnisse für seinen nächsten Roman nutzen, wobei ihm Beckett unfreiwillig als Vorlage für seine neue Heldin „Nikki Heat“ dient. Im Laufe der Serie schreibt Castle weitere „Heat“-Bücher.
    Embed from Getty Images
    Castle wird als „Comedy-Drama“ bezeichnet, das sich von anderen Kriminalserien durch den durchgehend leichten Ton und die humorvollen Dialoge abhebt. Die ständigen verbalen Zweikämpfe zwischen Castle und Beckett – ähnlich wie bei Das Model und der Schnüffler oder Remington Steele – tragen stark zum Charme der Serie bei.
Embed from Getty Images
Rollenname Schauspieler Bild Staffel(n) Folge(n) Synchronsprecher
Richard Castle Nathan Fillion Nathan Fillion 1–8 1–173 Tobias Kluckert
Det./Capt. Kate Beckett Stana Katić Stana Katić 1–8 1–173 Victoria Sturm
Det. /Serg. Javier Esposito Jon Huertas Jon Huertas 1–8 1–173 Felix Spieß
Det. Kevin Ryan Seamus Dever Seamus Dever 1–8 1–173 Rainer Fritzsche
Dr. Lanie Parish Tamala Jones Tamala Jones 1–8 1–173 Martina Treger
Alexis Castle Molly C. Quinn Molly C. Quinn 1–8 1–173 Jill Schulz
Martha Rodgers Susan Sullivan Susan Sullivan 1–8 1–173 Katarina Tomaschewsky
Captain Roy Montgomery Ruben Santiago-Hudson Ruben Santiago-Hudson 1–3, 6 1–58, 127 Erich Räuker
Captain Victoria Gates Penny Johnson Jerald Penny Johnson Jerald 4–7 59–151 Liane Rudolph
Hayley Vargas/Shipton Toks Olagundoye Toks Olagundoye 8 152–173 Katrin Zimmermann

Bildcredits:

Nathan Fillion
Von Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20322927

Stana Katić
Titelbild: Von Tyler Parker, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12244565
Darsteller: Von http://www.VancityAllie.com - Stana Katic (Castle)Uploaded by Tabercil, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9558442

Jon Huertas
Von Genevieve719 - cropped from https://www.flickr.com/photos/genevieve719/6841602162/in/photostream, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18723948

Seamus Dever
Von Photo by JenniferCropped and retouched by Danyele - Flickr (original photo), CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46636500

 Tamala Jones
Von Toglenn - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10765329

 Molly C. Quinn
Von Genevieve - Molly Quinn, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20034449

 Susan Sullivan
Von Jennifer - Flickr: Susan Sullivan Castle Paley Event 10a, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13719952

Ruben Santiago-Hudson
Von David Shankbone - Shankbone, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11606545

 Penny Johnson Jerald
Von David Shankbone - Shankbone, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11606545

 Toks Olagundoye
Von Jeff Gottlieb - JDS PR, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31167779

Castle Logo  , via Wikipedia Von ABC - abc.com, Logo, Link

Soweit nicht anderes angegeben: Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar. Texte und Daten u.a. Quellinfos von Wikipedia.

Stress...





















Labels

Mehr anzeigen

sitcomserien.de - Comedyserien Sitcomserien Humorvolle Fernsehserien

sf-serien.de

♥ dramedy-serien.de ♥ Dramatische Fernsehserien mit Humor

SPIEGEL ONLINE - Kultur

infoserien.de ● Infos über Serien

filmcomedy.de

www.sf-actionfilm.de

www.musikprom

guentinator.de

gedankennetz.de

www.musikprom.de

gladbachfan.de ⚽