Der Doktor und das liebe Vieh

Das Dorf Reeth in
Swaledale, einer der Drehorte
von „Darrowby“

Foto: Kreuzschnabel/
Wikimedia Commons, Lizenz: artlibre
Der Doktor und das liebe Vieh (engl. All Creatures Great and Small) ist der Titel einer 87-teiligen BBC-Fernsehserie der späten 1970er und 1980er Jahre, die in den Yorkshire Dales spielt. Erzählt werden Geschichten um den Tierarzt James Herriot.
Der Serie liegen die autobiographischen Bücher des britischen Veterinärs James Alfred Wight (1916–1995) zugrunde, die er unter dem Pseudonym James Herriot veröffentlichte.
Bolton Castle, einer der Drehorte

Foto: Kreuzschnabel/
Wikimedia Commons, Lizenz: artlibre
Ortsmitte des Dorfes Askrigg,
Wensleydale. Rechts ist Skeldale House,
bekannt aus der TV-Serie
„Der Doktor und das liebe Vieh“

Foto: Kreuzschnabel/Wikimedia
Commons, Lizenz: artlibre


Der Studioaufbau der Kleintierpraxis
steht heute im James Herriot
Museum in Thirsk

By G1MFG at en.wikipedia [Public domain],
via Wikimedia Commons
 Weitere Personen in Skeldale House sind Siegfrieds resolute Haushälterin Edna Hall und sein deutlich jüngerer Bruder Tristan, der in der Praxis famuliert und mit seinen schuljungenartigen Marotten für einiges Durcheinander sorgt. Tristan möchte ebenfalls ein guter Tierarzt werden, jedoch fehlt ihm der Ehrgeiz, dafür auch zu arbeiten, und so fällt er regelmäßig durch Prüfungen, was Siegfried, der sich Tristan gegenüber in der Rolle des Vaters sieht, in Rage bringen kann.
Bei einem Hausbesuch lernt James die Bauerstochter Helen Alderson kennen und lieben; anlässlich der Hochzeit gegen Ende der ersten Staffel macht Siegfried James zu seinem Partner.


Ihren Reiz bezieht die Serie einerseits aus den Spannungen zwischen den Protagonisten, andererseits aus den teils skurrilen Eigenheiten der Viehbauern und Haustierhalter in Yorkshire.
 Während der Dreharbeiten kam es zu einer Affäre zwischen Christopher Timothy und Carol Drinkwater, die in der Serie das Ehepaar Herriot spielen. Da Timothy zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet war, allerdings bereits getrennt von seiner Frau lebte, mit der er sechs Kinder hatte, wurde die Affäre von britischen Boulevardmedien zum Skandal hochstilisiert. Nach dem Ende dieser Affäre zog sich Drinkwater vom Set zurück und stand damit ab Staffel 4 nicht mehr zur Verfügung.

 Donald Sinclair, das Vorbild für die Figur des Siegfried Farnon, nahm sich im Sommer 1995 das Leben, nachdem er zwei Wochen vorher, nach über 50 Jahren Ehe, seine Frau und vier Monate zuvor seinen guten Freund Alfred Wight („James Herriot“) verloren hatte. Sein jüngerer Bruder Brian, das Vorbild für die Figur des Tristan Farnon, war schon sieben Jahre vorher verstorben. Eigentlich hatte er den Plan gefasst, wieder in das Gebäude mit den alten Praxisräumen zu ziehen, wo Wights Sohn Jim zu jener Zeit praktizierte.

   
Christopher Timothy 2012

    Robert Hardy: Siegfried Farnon
    Christopher Timothy: James Herriot
    Peter Davison: Tristan Farnon
    Carol Drinkwater: Helen Herriot #1
    Lynda Bellingham: Helen Herriot #2
    Mary Hignett: Mrs. Hall
    John McGlynn: Calum Buchanan
    Margaretta Scott: Mrs. Pumphrey

 

Foto unten:
Christopher Timothy, actor, who played Christ in the 1980 performances of the York Mystery Plays.
By alh1 (Flickr: York Mystery Plays 2012 - St Mary's 3) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons
alh1 - Flickr: York Mystery Plays 2012 - St Mary's 3

drei.engel.fuer.charlie.supergut.eu

magnum.supergut.eu

macgyver.supergut.eu

kobra-übernehmen-sie.de / kobra-uebernehmen-sie.blogspot.com

Labels

Mehr anzeigen

sitcomserien.de - Comedyserien Sitcomserien Humorvolle Fernsehserien

sf-serien.de

♥ dramedy-serien.de ♥ Dramatische Fernsehserien mit Humor

SPIEGEL ONLINE - Kultur

infoserien.de ● Infos über Serien

filmcomedy.de

www.sf-actionfilm.de

www.musikprom

guentinator.de

gedankennetz.de

www.musikprom.de

gladbachfan.de ⚽