52 Die Sippschaft Ausgerechnet Alaska (Originaltitel: Northern Exposure)

Maggie besticht Joel mit Sitzplätzen am Spielfeldrand eines NBA-Spiels, damit er sie zur 80. Geburtstagsparty ihrer Oma (Barbara Townsend) in Grosse Pointe, Michigan, begleitet und vorgibt, ihr Freund zu sein. Ihr echter Freund, Mike, würde die Reise nicht überleben. Joel lernt Maggies Mutter Jane (Bibi Besch), ihren Bruder Jeffy (Dylan Baker) und Jeffys unglückliche Frau Stephie (Lisa Waltz) sowie die verschiedenen Partygäste kennen. Grammy hat sich in einem der oberen Badezimmer eingeschlossen, sehr zum Ärger von Jane. Jane bittet Maggie, zu versuchen, Grammy herauszulocken, da sie sich viel besser verstehen. Joel spielt ein anstrengendes Basketballspiel mit Jed (D. David Morin), Maggies Ex-Freund, was dazu führt, dass Jed ins Krankenhaus muss. Stephie vertraut Joel (und anderen) an, dass sie Jeffy verlassen wird. Grammy kommt schließlich aus dem Badezimmer. Als Maggie und Joel zum Basketballspiel in Auburn Hills aufbrechen, sagt er ihr, dass sie eine starke Person sein muss, die aus einer solchen Familie kommt.

Nr52
EpisodentitelDie Sippschaft
SerieAusgerechnet Alaska (Originaltitel: Northern Exposure)
StaffelStaffel 4
Nr.
(St.)
14
Original­titel"Grosse Pointe, 48230"
RegieMichael Katleman
DrehbuchMitchell Burgess & Robin Green
Erstaus­strahlung USAFebruary 1, 1993

 

Darsteller:inRolle
Rob MorrowDr. Joel Fleischman
Janine TurnerMaggie O’Connell
Barry CorbinMaurice Minnifield
John CullumHolling Vincoeur
Darren E. BurrowsEd Chigliak
Cynthia GearyShelly Tambo
John CorbettChris Stevens
Adam ArkinAdam

  • Ausgerechnet Alaska (Originaltitel: Northern Exposure) ist eine US-amerikanische Fernsehserie aus den Jahren 1990 bis 1995, die aufgrund ihrer ungewöhnlichen Darstellung und des lakonischen Humors großen Erfolg hatte. Schauplatz der Serie war die fiktive Kleinstadt Cicely in Alaska. Die Außenaufnahmen fanden vor allem in der Stadt Roslyn (Washington) statt.
  • Im Mittelpunkt der Serie steht Dr. Joel Fleischman, ein jüdischer Arzt aus New York, der für vier Jahre in der Kleinstadt Cicely praktizieren muss, da der Staat Alaska ihm sein Medizinstudium finanziert hat.
  • Die Serie zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Figuren neben einer individuellen Geschichte auch eine persönliche Entwicklung erlaubt. So wandelt sich der eingefleischte New Yorker Arzt im Laufe der Zeit zu einem Menschen, der in einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft durchaus einen Platz findet. Vom Zuschauer forderten die Geschichten Toleranz und Fantasie. So wird Ed in einigen Folgen von „Einem der Wartet“ begleitet, einem Indianer, der bereits seit langem verstorben ist. Dass dieser daher unsichtbar ist, hindert keine der anderen Figuren, dessen Gegenwart zu akzeptieren.
  • Preisgekrönt: 50 Emmy Awards und zahlreiche Golden Globe awards erhielt Ausgerechnet Alaska (Northern Exposure), z.B.:
  • Emmy Award (1992), Joshua Brand and John Falsey, Outstanding Drama Series.
  • Emmy Award (1992), Outstanding Supporting Actress in a Drama Series, Valerie Mahaffey.
  • Emmy Award (1992), Andrew Schneider and Diane Frolov for Outstanding Individual Achievement in Writing for a Drama Series 
  • Emmy Award (1992), Thomas R. Moore for Outstanding Individual Achievement in Editing for a Series for "Cicely" (Folge 38: Das Paris des Nordens)
  • Golden Globe (1992), Best Drama series.
  • Golden Globe (1993), Best Drama series.
  • Directors Guild of America Award (1993), Outstanding Directorial Achievement in Dramatic Shows, "Cicely" (Folge 38: Das Paris des Nordens)

 

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Text- und Datenquelle u.a. wikipedia.org/wiki/Ausgerechnet_Alaska

musikdrama.de

krimiinfo.de

filmcomedy.de

sf-serien.de

magnum.supergut.eu

kobra-übernehmen-sie.de / kobra-uebernehmen-sie.blogspot.com

Labels

Mehr anzeigen

sitcomserien.de - Comedyserien Sitcomserien Humorvolle Fernsehserien

Archiv

Mehr anzeigen

dramaserienfan.de