74 Der Auslöser

Castle und Beckett erkennen, was der Dreh- und Angelpunkt ist. Bei ihren Versuchen, den Ausbruch eines Krieges zu verhindern, werden sie von jemandem verraten, von dem sie dachten, sie könnten ihm vertrauen. Im Laufe der Ermittlungen beginnt Castle, mehr über seinen Vater zu erfahren.


Die Geschichte nimmt Sekunden nach den dramatischen Ereignissen, mit denen die vorherige Folge endete, wieder Fahrt auf: im Hudson River... Dank Castles Hartnäckigkeit schaffen er und Kate es, sich aus der Todesfalle in extremis zu befreien, und werden unter den verhörenden Augen von Becketts Team von Sophia Turner und ihrem CIA-Team aufgegriffen.
Unter dem Vorwand von Dr. Blakelys Tod zieht Sophia Kate und Richard aus den Ermittlungen heraus. Zumindest offiziell, denn in Wirklichkeit weiß sie, dass Richard der Sache auf den Grund gehen will und weiter nachforschen und ihr wahrscheinlich auf die Schliche kommen wird. Und tatsächlich, Castle und Beckett entdecken, was der Schöpfer von Projekt Pandora festgelegt hatte.
Doch unverhofft ist es Thomas Gage, der Kate und Richard vor einer Falle rettet. Er informiert sie darüber, dass es einen Verräter innerhalb der CIA gibt, der ihn für vergangene Ereignisse verantwortlich macht. Sophia und die CIA spüren Gage, Castle und Kate auf, um sie in ihre Einrichtung zu bringen. Als Sophia Stunden später Thomas Gage tot in seiner Zelle findet, ist sie gezwungen, die Existenz eines "Maulwurfs" in der CIA zuzugeben. Nachdem er herausgefunden hat, wer dieser angebliche "Maulwurf" ist, gelingt ihm die Flucht.
Gleichzeitig muss jeder alles tun, um Projekt Pandora zu stoppen, da sonst ein kleines, isoliertes und scheinbar unbedeutendes Ereignis eine unkontrollierbare Katastrophe für die Vereinigten Staaten auslösen wird.
Sophia spricht mit Castle über seinen Vater, von dem sie behauptet, dass er auch bei der CIA war. Doch Richard fragt sich, ob Sophia die Wahrheit sagt oder nicht.
 
 Der Fall Pandora basiert auf dem "Schmetterlingseffekt", angewandt auf die Wirtschaft. Der Schmetterlingseffekt (englisch butterfly effect) ist ein Phänomen der Nichtlinearen Dynamik. Er tritt in nichtlinearen dynamischen, deterministischen Systemen auf und äußert sich dadurch, dass nicht vorhersehbar ist, wie sich beliebig kleine Änderungen der Anfangsbedingungen des Systems langfristig auf die Entwicklung des Systems auswirken.
Die namensgebende Veranschaulichung dieses Effekts am Beispiel des Wetters stammt von Edward N. Lorenz „Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?“ Die Analogie erinnert zwar an den Schneeballeffekt, bei dem kleine Effekte sich über eine Kettenreaktion bis zur Katastrophe selbst verstärken. Beim Schmetterlingseffekt geht es jedoch um die Unvorhersehbarkeit der langfristigen Auswirkungen.

Nr.
(ges.)
74
Deutscher TitelDer Auslöser
StaffelStaffel 4
Nr.
(St.)
16
Original­titelLinchpin
Erstaus­strahlung USA20. Feb. 2012
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)26. Okt. 2012
RegieRob Bowman
DrehbuchAndrew W. Marlowe
Gastdarsteller Jennifer Beals (Sophia Turner)
 Josh Stamberg (Martin Danberg)
 David Chisum (Thomas Gage)
 Timothy Carhart (Dr. Nelson Blakely)
 Jim Turner (Janacek Spivey)

 

 

RollennameSchauspielerSynchronsprecher
Richard CastleNathan FillionTobias Kluckert
Det./Capt. Kate BeckettStana KatićVictoria Sturm
Det. /Serg. Javier EspositoJon HuertasFelix Spieß
Det. Kevin RyanSeamus DeverRainer Fritzsche
Dr. Lanie ParishTamala JonesMartina Treger
Alexis CastleMolly C. QuinnJill Schulz
Martha RodgersSusan SullivanKatarina Tomaschewsky
Captain Roy MontgomeryRuben Santiago-HudsonErich Räuker
Captain Victoria GatesPenny Johnson JeraldLiane Rudolph
Hayley Vargas/ShiptonToks OlagundoyeKatrin Zimmermann

 


 Die Serie spielt in New York City und ist benannt nach ihrer Hauptfigur, dem berühmten Krimiautor Richard (Rick) Castle. Nachdem zwei Morde exakt wie in seinen Romanen beschrieben verübt wurden, wird er von der Polizei um Hilfe bei deren Aufklärung gebeten. Castles Gegenpart ist die ermittelnde Polizistin Kate Beckett.
Nach der erfolgreichen Lösung des ersten Falles nutzt Castle seine Beziehungen zum Bürgermeister, um weiter mit Beckett und ihrem Team zusammenarbeiten zu können: Er will seine Erlebnisse für seinen nächsten Roman nutzen, wobei ihm Beckett unfreiwillig als Vorlage für seine neue Heldin „Nikki Heat“ dient. Im Laufe der Serie schreibt Castle weitere „Heat“-Bücher.
Castle wird als „Comedy-Drama“ bezeichnet, das sich von anderen Kriminalserien durch den durchgehend leichten Ton und die humorvollen Dialoge abhebt. Die ständigen verbalen Zweikämpfe zwischen Castle und Beckett – ähnlich wie bei Das Model und der Schnüffler oder Remington Steele – tragen stark zum Charme der Serie bei.

 

 

 

 

 

Bild Von Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20322927 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten-und Textquelle: Wikipedia

 A     B     C     D   Der   Die    E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T    The   U     V     W     X     Y           #  

musikdrama.de

krimiinfo.de

filmcomedy.de

sf-serien.de

magnum.supergut.eu

kobra-übernehmen-sie.de / kobra-uebernehmen-sie.blogspot.com

Labels

Mehr anzeigen

sitcomserien.de - Comedyserien Sitcomserien Humorvolle Fernsehserien

Archiv

Mehr anzeigen

dramaserienfan.de